Single Blog Title

This is a single blog caption

Spielbericht Offenburg Miners vs Crailsheim Titans

MINERS bezwingen TITANS

Am vergangenen Samstag traf der AFC Offenburg MINERS auf die Crailsheim Titans. Nachdem die MINERS bereits das Hinspiel deutlich mit 0:27 gewonnen hatten, wollte man sich auch vor eigenem Publikum keine Blöße geben. Trotz einer angespannten personellen Situation auf beiden Seiten des Balles waren doch alle sehr zuversichtlich, dass die TITANS nur dem Namen nach Titanen sind und man auf dem Feld die passende Antwort parat hat.
Doch bereits im ersten Drive war erkennbar, dass dies kein Spaziergang werden wird. Obwohl der Gegner ebenfalls mit einer dünnen Spielerdecke angereist war, stoppten die Titans die Angriffsbemühungen der Gastgeber direkt. Man trennte sich vom Ball und kam mit der eigenen Defense auf den Platz. Doch auch die Defense erlebte einen schwachen Start und wurde sehr schnell bis in die Nähe der eigenen Endzone gedrückt. Durch Fehler der Gäste wurden deren Bemühungen jedoch gestoppt und der Versuch eines Fieldgoals ging daneben.
Die MINERS versuchten aus dem zweiten Ballbesitz mehr zu machen, scheiterten aber durch eine Interception vor der eigenen Endzone. Erneut musste die Defense auf den Platz. Die deutlichen und sehr eindringlichen Worte nach dem ersten Drive durch Ihren DC Dietmar Björn Groß zeigten auch direkt Wirkung. Wie ausgewechselt griffen die Verteidiger an und zwangen die Titans aus der anfänglich guten Feldposition von drei Yards bis zur Endzone der MINERS in den drei Versuchen massiv zurück und somit musste die Mannschaft aus Crailsheim den vierten Versuch von der MINERS 25 Yard Line spielen.
Entgegen der Erwartung spielten die Titans den Versuch aus und mit einem “lucky punch” schaffte es der Crailsheimer QB den Ball in die Ecke der MINERS Endzone zu bekommen. Die MINERS lagen mit 0:6 Punkten zurück. Doch die Defense war völlig unbeeindruckt und verhinderte den Versuch der Gäste mit einem Zusatzkick einen weiteren Punkt zu bekommen souverän.
Der nächste Angriff der MINERS wurde wieder frühzeitig gestoppt und man merkte der Mannschaft von HC Maurizio Nici an, dass sich das Fehlen aller drei Quarterbacks bemerkbar machte. Auch die verletzungsbedingten Umstellungen in der Offense-Line schienen nicht wirklich zu funktionieren.
Doch eine Mannschaft besteht immer aus zwei Teilen und einmal mehr zeigte die Defense, dass sie dieses Jahr wirklich zu den besten dieser Liga gehört. Die Titans wurden mächtig unter Druck gesetzt und der Quarterback der Hohenloher musste sich schnell vom Ball trennen. Dies führte zur ersten Interception an diesem Tag und die Defense der MINERS konnte den Ball bedenklich nahe an die Endzone der Crailsheimer bringen.
Die Offense – angeführt von einem bestens aufgelegten Dustin Clarke – vollendete den Drive mit dem ersten Touchdown. Die anschließende Two-Point Conversion brachte direkt eine Premiere für die MINERS: Headcoach Nici hat sich etwas einfallen lassen. Er ließ die Ballübergabe zum Runningback antäuschen um den Ball dann durch den Offense-Liner Tobias Claus – zur Verwunderung der gegnerischen Defense – in die Endzone tragen zu lassen. Das Spiel war gedreht.
Die gut aufgelegte Defense schaffte es immer wieder den Kollegen aus der eigenen Offense gute Feldpositionen zu erzwingen, sodass die MINERS durch Dustin Clarke in der Folge immer wieder zu Punkten kamen. Insgesamt schaffte Clarke am vergangenen Samstag drei Touchdowns.
Nach dem Seitenwechsel wurde die Defense umgestellt – ohne allerdings den Druck zu vermindern und verhinderte so immer wieder die Bemühungen der Gäste zu weiteren Punkten zu kommen.
Die Offense erzielte leider nicht die gewünschte Dominanz – lediglich ein weitere Touchdown kam in der zweiten Hälfte dazu. Hier zeigte Marc Oberlé einmal mehr seine Stärken.
Sicherlich tat die Hitze ihr übriges, aber weitere Highlights waren in der zweiten Hälfte nicht mehr zu erkennen.
Gegen Ende zog sich das Spiel verletzungsbedingt und es kam leider kein richtiger Spielfluss mehr zustande. So endete das Spiel 30:6 für die Gastgeber aus der Ortenau.
Die Punkte lieferten Dustin Clarke 3 TD’s, Marc Oberlé 1 TD + 1 Two-Point, Bernhard Broß 1 Two-Point und Tobias Claus 1 Two-Point.
Leider verletzte sich WR Marco Zielony im Spielverlauf schwer und wird den MINERS für die nächsten Spiele nicht zur Verfügung stehen.
Wir wünschen den Verletzten auf beiden Seiten eine gute und schnelle Genesung.
Am kommenden Sonntag kommt mit den KUCHEN Mammuts ein Gegner in die Ortenau, den die MINERS schon kennen, aber sicherlich nicht mögen. In der Vergangenheit gab es immer spannende Spiele gegen die MAMMUTS – man darf also gespannt sein.
Die MINERS und der MINERS Cheer Squad freuen sich auf viele Besucher am Sonntag im Karl-Heinrich-Schaible-Stadion.